Businessplan: Sushi-Geschäft

In diesem Fall handelte es sich um die Finanzierung einer kapitalintensiven Geschäftserweiterung. Das Unternehmen wurde kurz davor von einem neuen Inhaber übernommen. Das Konzept hatte sich in den  vorigen Jahren bereits bewiesen. Zumal die qualitativen Faktoren stimmten, bestand die Aufgabe in der Erstellung eines realistischen Finanzplans zur quantitativen Überzeugung der Investoren. Die historischen Finanzresultate hat Rasminka unter die Lupe genommen und anschliessend, in Einklang mit einer Analyse des Marktes und dessen Zukunftsaussichten sowie unter Berücksichtigung der geplanten Investitionen, plausible Planrechnungen mit umfangreichen Analysen (Break-Even-Analyse, Sensitivitäts- und Payback-Analyse) ausgearbeitet.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
  • Branche:Gastronomie
  • Verwendungszweck:Investorensuche