Businessplan: Netzwerke

Dieser Businessplan besteht aus einem qualitativen Teil (Geschäftskonzept) und einem quantitativen Teil (Finanzplan resp. Planrechnungen).

Ein Schweizer Grossunternehmen überlegt sich, eine neue Abteilung zu eröffnen und das eigene Angebot dadurch zu erweitern. Das sollte gemäss eigenen Erwartungen dem Unternehmenswachstum einen starken Impuls geben. Doch bevor ein definitiver Entscheid getroffen wird, ist genau abzuklären, ob die Erwartungen rund um die Idee und neuen Produkte angemessen sind. Dazu wurde Rasminka beauftragt, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen. In deren Rahmen wurden eine tiefgehende Markt- sowie eine detaillierte Konkurrenzanalyse abgewickelt. Die Resultate der Studie sollten dem Vorstand vorgelegt werden.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
  • Branche:IT
  • Verwendungszweck:Interne Analyse
  • Designstufe:C
  • Bearbeitung:Individuell

Zurück zu den Projekten →